10.07.2011 von Johanna Weidauer

Everybody was in the French Resistance... Now!

Eddie Argos (Art Brut) und Dyan Valdés (The Blood Arm) sind nicht nur ein musikalisches Liebespaar, sondern gemeinsam auf den Bühnen der Welt unterwegs, um auf Popsongs zu antworten. Mit ihrer Band Everybody was in the French Resistance… Now! sind sie seit dem letzten Jahr unterwegs, um zweifelhafte Aussagen aus Popsongs gerade zu rücken und die Charts zu retten. Dass dazu neben ein wenig Wut auch viel Spaß gehört, erfuhren wir im Interview kurz vor ihrem Auftritt im White Trash.

Weiterlesen …

14.05.2011 von Johanna Weidauer

Olli Schulz, Ochsentour

Olli Schulz hat eine neue Platte aufgenommen und stellt sie live vor. Es warten also grandiose Abende auf uns, mit Musik, die berührt, mit Anekdoten, die amüsieren und einem Olli Schulz, der so viel Freude an all dem hat.

Weiterlesen …

09.02.2011 von Johanna Weidauer

Plattenspieler mit Thomas Meinecke & Gudrun Gut, HAU 2

Es ist ein Abend, wie man ihn selbst gern pflegt: Musik mit Freunden hören, darüber in wilde und ruhige Diskussion, helle und dunkle Begeisterung oder tiefe und hohe Verachtung verfallen, über Plattencover, Gitarrenarrengaments und persönliche Verbundenheit zu den Tönen reden. Eine Idee, so grandios, dass man sie Thomas Meinecke neiden muss. Er lädt regelmäßig Gäste ein mit ihm einen Abend lang Musiken im Hebbel am Ufer zu spielen und den Kontext der Songs anekdotend zu bereden. Zwei Plattenspieler, einen Polylux zum Vergrößern der Plattencover für das Publikum mehr braucht es nebst zwei Größen der Popkultur zum Gelingen der Plauderstunde nicht.

Weiterlesen …

20.01.2011 von Hella Wittenberg

Jahrespoll 2010

Nun sind wir schon gut in das Jahr 2011 hineingekommen und können uns an den ersten Sonnenstrahlen des Jahres erfreuen. Da wird es höchste Zeit für Dienstags im Park einen kleinen Jahresrückblick zu machen und das letzte Jahr lächelnd Revue passieren zu lassen.

Weiterlesen …

12.01.2011 von Johanna Weidauer

Bodi Bill: What?/ Hotel

Es gibt Musiken, die kann man kaum erwarten und sehnlichst fiebert man dem Tag des ersten Hörens entgegen. Es gleicht einem starken, wenn auch nicht lebensbedrohlichem Hunger, tief versteckt in der hintersten Magengegend. Er treibt einen um und zwanghaft klickt man zum hundertsten Male auf verschiedenste Informationsportale um zu sehen, was sich tut.

Weiterlesen …

20.12.2010 von Johanna Weidauer

Bratze, Magnet Club

Eine Ansage zur Absage. Die Verweigerung als einzige Möglichkeit. Das Aussteigen ohne ein ökologischer Rucksacktourist in Island sein zu müssen. Der Rückzug ins Ich, ins Private. All dies regen Kevin Hamann und Norman Kolodziej auf den Alben ihrer Band Bratze an.

Weiterlesen …

14.11.2010 von Johanna Weidauer

Jeans Team: Totes Kino/ Cocktailständer

Das Jeans Team veröffentlichte zuletzt ungewohnte Stücke, die nicht bei jedem Sympathisanten der Band gut ankamen. Lies sich doch "Das Zelt" nicht den gewohnten tanzbeinschüttelnden Tönen  von "Oh Bauer" oder "Keine Melodien" zuordnen. Nun aber veröffentlicht die Band eine 12"-Single mit frischer elektronischer Tanzmusik in Form der Songs "Totes Kino" und "Cocktailständer".

Weiterlesen …

07.11.2010 von Johanna Weidauer

The Polyamorous Affair

Das amerikanische Ehepaar veröffentlichte gerade sein drittes Album Bedfellows, ein wundervoll elektronisches Album, das verquer und eingängig daher kommt, mit zehn Songs aufwartet, die sich zwischen Soul, Pop, Indie und Elektro bewegen. Am kommenden Montag nun spielen Eddie und Sissy Chacon im Berliner Comet Club im Vorprogramm von You Say Party und werden uns zum Tanzen bringen.

Weiterlesen …

19.10.2010 von Johanna Weidauer

Sommer, wir vermissen dich

Da klopft er nun mit eisiger Hand an die Tür. Und wollen wir ihm nicht öffnen, bläst er uns einfach mit roten Blättern davon. Also lassen wir den Herbst lieber hinein, auch wenn mit ihm die Blätter fallen, es in Bindfäden regnet und man sich am Abend unter der Bettdecke verkriecht und der warmen, gelben Sommermomente, die noch nicht so lang zurück liegen, gedenkt. Gerade eben lagen wir doch noch neben Grill und Sonnenbrille im Gras und liebten die Sonne und die zwitschernden Vögel, verspeisten ein Eis nach dem anderen und schwammen durch Seen und Freibäder! Wir schauen zurück auf unsere herausragendsten Momente im Sommer.

Weiterlesen …

09.05.2010 von Johanna Weidauer

Jeans Team, Club Rekorder

Gerne nutzen Florian und ich Abende zum gemeinsamen Essen, Musik hören und darüber in hitzige Diskussionen ausbrechen. Was könnte auch schöner sein, als die konträre Meinung über eine Band, einen Song? Wenig! Und was ist grandioser als dies dann Niedergetippt zu lesen? Ebenso wenig! Und deswegen könnt ihr hier künftig unsere Ansichten und Betrachtungen über verschiedenste musikalische Dinge lesen, seien es Konzerte, Platten, Bands.

Weiterlesen …

28.04.2010 von Juliane Schlei

Noah and the Whale, Frannz Club

„The First Days of Spring“ heißt das 2009 erschienene zweite Album der sympathischen Londoner Folkrockband Noah and the Whale. Und an diesen ersten Tagen im Frühling brachten sie neben ihrer Fiedel, ihren Gitarren und ihrem Charme auch eben dieses Gefühl am 24. April mit in den Frannz Club.

Weiterlesen …

15.04.2010 von Benjamin Peter

Frank Turner

Es ist kurz vor Konzertbeginn im Berliner Magnet. Der Club ist ausverkauft und vor der Bühne findet sich eine schubladenübergreifende Menge aus allen möglichen Altersgruppen und wartet auf den Support-Act Jakoo and Jay. Währenddessen sitzen wir ein Stockwerk höher im Backstage-Bereich, um uns mit Frank Turner über seine Musik, seine Helden und fragwürdige Idole der linken Szene zu unterhalten.

Weiterlesen …

30.03.2010 von Juliane Schlei

Shout Out Louds, Astra

Im Dezember letzten Jahres begrüßten wir noch die Intimität! Dieses Gefühl bei hunderten Fans aufzubauen, das gelang der schwedischen Band Shout Out Louds bei ihrem Konzert im Lido und nun stellten wir uns die Frage, ob sie das bei ihrem ausverkauften Konzert im Astra Kulturhaus am 25.03.2010 wiederholen würden.

Weiterlesen …

23.01.2010 von Juliane Schlei

The XX, Astra

Der Prüfstein wog schwer. „Beste Band des Jahres 2009, Bestes Album und Beste Newcomer-Band“. Vor Beginn des zweiten Konzertes am Abend des 22. Januars hörte man es durch die Reihen raunen: Werden sie dem Hype gerecht? Können sie das musikalisch live umsetzen? Und vor allem, zu dritt? Hat es sich jetzt ernsthaft gelohnt fast eine Stunde in der Kälte zu stehen, weil der Veranstalter nicht hinterher kam?

Weiterlesen …

31.12.2009 von Johanna Weidauer

Jahrespoll 2009

Weiterlesen …

17.12.2009 von Juliane Schlei

Grey Television

Es war gerade einmal der dritte offizielle Auftritt der vierköpfigen Rand-Berliner Band und trotzdem waren sie schon der Tagestipp einschlägiger Stadtmagazine. Damit haben es Grey Television schon weiter geschafft als nur in den nahe gelegenen Jugendklub. Von Desillusionierung kann also keine Rede sein. Nach ihrem Konzert im Berliner Bang Bang Club am 12. Dezember riefen David, Julius, Robert und Max das Ende der Myspace-Ära aus, schmiedeten Zukunftspläne und stellten fest, dass sie gar nicht so melancholisch sind, wie sie dachten.

Weiterlesen …

15.12.2009 von Johanna Weidauer

Shout Out Louds, Lido

Intimität, das nennt man einen Zustand tiefster und engster Vertrautheit. Nicht selten im sexuellen Sinne gebraucht, aber auch um andere Beziehungen zwischen Menschen, zweien oder mehreren, zu charakterisieren. Und der gestrige Abend verdient ebenfalls dieses Wort Intimität.

Weiterlesen …

15.12.2009 von Johanna Weidauer

Bela B., Columbiahalle

Vielleicht ist albern seine Idole der frühen Teenagerzeit immer noch, teils aus nostalgischen Gefühlen, teils aus wahrer Überzeugung, dass es gut ist, was diese Musiker einem bieten, live sehen zu wollen. Aber ganz so unsinnig ist es dennoch nicht, auch wenn Bela B., Schlagzeugertraum der jüngeren Jahre meines Lebens, live nicht so sehr überzeugen konnte, wie in seinem angestammten Trio Die Ärzte.

Weiterlesen …

21.11.2009 von Johanna Weidauer

Jochen Distelmeyer

Er gilt als schwieriger Gesprächspartner, der ehemalige Sänger Blumfelds. Und so sind wir doch ein bißchen aufgeregt, ihn zu treffen, als wir während des Soundchecks im Postbahnhof auf das Interview warten.

Weiterlesen …

21.11.2009 von Johanna Weidauer

Jochen Distelmeyer, Postbahnhof

Jochen Distelmeyer bespielt sein erstes Soloalbum Heavy. Und wenn er zum Konzert ruft, dann folgen sie, die ehemaligen Blumfeldanhänger, die neuen Fans und wohl auch die Freunde. Denn im Publikum wurden nicht nur unbekannte Köpfe zu den freundlichen, manchmal auch angenehm rauen Tönen Distelmeyers und seiner Band geschüttelt. Auch ehemalige Blumfeldmitglieder, als auch bekannte Gesichter Hamburgs sah ich klatschen. Und ich klatschte gern mit ihnen, denn es überzeugte, was Distelmeyer darbot.

Weiterlesen …

Bingo!

Durch den Kopf hindurch

Sommerlust verspüren wohl nur die wenigsten und auch wir verkriechen uns mit Kräutertee und Apfelspalten, denn es gibt einige Filme für das Heimkino zu bewerten. The Other Woman, Carlos - Der Schakal und The Social Network wurden von uns begutachtet. Wer nicht selbst einen regnerischen Sommerabend bei einem der Filme auf dem heimeligen Sofa verbracht hat, kann sich in unserem Heimkino Inspiration für den baldigen Herbst holen, es finden sich noch einige Anregungen.

Manchmal trauten wir uns jedoch auch hinaus, wenn auch nur ins nahegelegene Kino um euch frische Filme empfehlen zu können. Wir sahen unter What a Man, Win Win, Cars 2 und The Company Men und teilen Lob und Kritik aus. Ihr müsst also nicht unvorbereitet auf den nächsten Kinoabend warten!

Wem jedoch der kühle Sommer völlig egal ist und wer seine Abende lieber bei Unterhaltung und Musik verbringt, der sollte heute Abend im Berliner White Trash seiner Spielsucht frönen und Rock'n'Roll Bingo spielen. Gastgeber ist Eddie Argos, den wir zusammen mit Dyan Valdès neulich erst zum Interview trafen. Nehmt die Herausforderung an und spielt heut Abend gegen uns! Für Unentschlossene gibt es auch an den kommenden zwei Mittwochen noch Möglichkeit zum musikalischen Ratespiel. Und wer heut Abend lieber im Bett bleibt, dem sei die Lektüre unseres Interviews mit PJ Harvey ans Herz gelegt. Ihr findet lesenswerte Gedanken für einen herzerwärmenden Abend in ihren Antworten. In jedem Fall steht einem guten Abend nichts im Wege, auch wenn der Sommer uns trotzig den Rücken kehrt.

Rarrrrr

Kuchen Monster

Und schon hat uns das Monster 2011 verschlungen und wir sind mittendrin im neuen Jahr. Einiges wartet da auf uns. Zum Beispiel das neue Album der Herren Bodi Bill. Der erste Song lässt Grandioses ahnen und wir zollen den tollen Tönen Tribut. Aber auch aus dem alten Jahr haben wir noch ein paar monströse Köstlichkeiten für euch. David zieht Bilanz seines Kinojahrs für euch und listet seine ganz persönlichen Highlights aber auch Enttäuschungen für euch. Und kurz vor Schluss verabschiedeten wir Bratze aus ihrem tourreichen Jahr beim letzten Gig in Berlin. Das war ein Fest! Und nun mit mit großem Monster-Rarrrr auf in 2011.

Applaus

the_polyamorous_affair

Wir reden gern. Wir reden besonders gern über Dinge, die wir blöd finden und die uns grämen. Aber das tun wir schon viel zu oft. Deshalb versorgen wir euch absofort mit Empfehlungen musikalischer Art in der frischen Kategorie Tribut. Dort applaudieren wir Musik und Bands, die unsere Herzen wärmen. Das macht froh, besonders im eisigen November. Zuerst schicken wir euch zu The Polyamorous Affair, dem wunderbaren Duo, das morgen im Comet Club ein Konzert spielt.

Aufgelistetes zum Jahresende

Sterne

Das Jahr neigt sich dem Ende und von allen Seiten winken die Jahresrückblicke, man kann sie wahlweise mit dem liebsten und dem zweitliebsten Schwiegersohn der Deutschen, mit spacigen MTV-VJs oder seiner angestammten Musikzeitschrift begehen. Die Listen sind lang, sie erinnern an die großen, ruhmreichen und die vergessenswerten, furchtbaren musikalischen Momente des vergangenen 2009. Und auch wir entziehen uns dem Zauber der Auflistung nicht, begehen sie mit einer neuen Musikrubrik, in der euch künftig noch mehr nach Zahlen Geordnetes erwartet. Die Eröffnung gebührt jedoch dem Blick auf die vergangenen dreihundertfünfundsechzig Tage, wie sollte es anders sein. Und so haben wir euch vier Listen aus der Redaktion zusammengestellt, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Lesen könnt ihr sie hier.

Neonröhre

Der Winter hält uns mit eiserner Hand in seiner Kälte gefangen, zwingt uns in warme Mäntel und Mützen. Aber trotzdem wagen wir uns hinaus, gut ausgerüstet mit offenen Augen und Ohren, um euch vom exklusiven Konzert der Shout Out Louds zu berichten, die ihr neues Album im Lido bespielten, um euch zu erzählen, warum Bela B. solo auf der Bühne eher lauwarm war, um euch Neues über Linda, Hella und Johanna zu zeigen. Und jetzt eine Tasse Tee, das bittere Kühl mit einer Decke vor der Tür aussperren und lesen, was wir Neues für euch haben.

Gesprochen und gerockt: Jochen Distelmeyer

Jochen Distelmeyer Sofa

Erst sprachen wir mit ihm, dann rockten wir mit ihm: Jochen Distelmeyer. Ehemaliger Blumfeldkopf, einer der wichtigsten Songschreiber, die wohl polarisierendste Person der deutschsprachigen Musikszene. Lest nach über was wir mit ihm sprachen und wie er auf seinem Konzert überzeugte.

Unterwegs

Berlin bei Nacht

Viel haben wir unternommen, waren unterwegs in Berlin, bei Nacht. Haben Friday Night Hero Fragen gestellt und lesenswerte Antworten bekommen. Haben mit Frank Spilker und seinen Sternen getanzt. Lest hier und hier nach.

Es geht los...

Blühender Busch

Da sind wir, frisch aus dem Programmiererei gepellt, bereit euch mit Interviews, Rezensionen und Berichten zu versorgen, mit euch gemeinsam die bunte Welt der Bühnen, seien es musikalische oder schauspielende, zu erleben. Lest mit, macht mit!